Ferdinand Raimund
Raimundgesellschaft

  

Informationen 2/2016 Juni

Andrea Eckert neue Intendantin in Gutenstein

Die neue „Prinzipalin“ Andrea Eckert bereitet Raimunds „Diamant des Geisterkönigs“ für die Festspiele Gutenstein (vom 21. Juli bis 15. August 2016) im neu gestalteten Festzelt vor. Eckert, die auch selbst auf der Bühne stehen wird, meint: „Die innige Verknüpfung des Ortes mit einem der bedeutendsten österreichischen Dichter ist ein Bonus, den man nicht genug schätzen kann“ und weiter: „Der Eintritt in das Zauberreich Raimunds wird bereits bei der Ortseinfahrt beginnen. Farbige Fahnen, Transparente, Poster mit Zitaten aus berühmten Raimundstücken werden die Gäste zum Theater begleiten.“ Unter der Regie von Cornelia Rainer spielen unter anderem Christoph Moosbrugger, Lisa Weidenmüller, Matthias Mamedof und Karl Ferdinand Kratzl.

Raimundmuseum Gutenstein

Unser Vorstandmitglied Elfriede Mariner hat das Museum mit einer liebenswürdigen Schenkung neuerlich aufgewertet. Im Saal 4 ist nun neben den Diarien der Raimund-Stücke auch ein wertvolles Ölgemälde des Museumsgründers und ersten Präsidenten der Raimundgesellschaft Hofrat Prof. Dr. Gustav Pichler (1904–1980) nebst einigen persönlichen Erinnerungsstücken zu sehen. Besondere Beachtung verdienen auch die Engelhart-Kartons für das Schloss Kogl (Attergau) mit interessanten Motiven und Sichtweisen auf die Stücke Raimunds. Wir hoffen, dass die Besucher der Raimundspiele davor auch den Weg ins Museum finden werden.

Neue Mitglieder

Wir freuen uns über neue Mitglieder und begrüßen in der Runde der Raimund-Freunde Frau Silvana Sansomi, Frau Annette Krepelka, Herrn Mag. Anton Thomas Knoll und Herrn Bürgermeister Michael Kreuzer. Alle Raimundliebhaber sind herzlich eingeladen unserer Gesellschaft beizutreten.

link Beitrittserklärung

Mitgliedsbeiträge

Es sind leider noch einige Mitgliedsbeiträge für 2015 ausständig. Wir ersuchen, den Einzahlungsschein oder Überweisungsträger it Namen und Adresse zu versehen, damit wir die Eingänge entsprechend zuordnen können. Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich nach wie vor auf € 25,–, für juristische Mitglieder € 40,–. Besonderer Dank gilt allen für Überzahlungen und liebeswürdige Spenden.

link Ferdinand Raimund im Verlag Johann Lehner

wp